Riga

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Die lettische Hauptstadt Riga ist wirklich eine Reise wert (September 2016)

Es gibt viele schöne Städte - aber Riga gehört für mich zu eine der Schönsten, auch wenn sie nicht zu den großen Metropolen zählt. Nicht so überlaufen wie viele andere Hauptstädte, vermittelt Riga einen entspannten und ruhigen Eindruck mit internationalem und altersmäßig sehr gemischtem Publikum.

Die Innenstadt ist vom Flughafen aus innerhalb eine halben Stunde für 2 Euro mit dem Bus Nr. 22 hervorragend zu erreichen, der Bus fährt regelmäßig in kurzen Abständen.

Übernachtet haben wir im Hotel Garden Palace, auch wenn es die 4 Sterne vielleicht nicht verdient hat, so ist es doch für die knapp 60 Euro schon allein wegen der tollen Lage direkt in der Stadt empfehlenswert.

Die großen kulinarischen Highlights konnte ich jetzt nicht entdecken, da hätte man vorher vielleicht etwas genauer die Restauranttipps studieren müssen. Fast Food, Pizza, die doch eher deftige Küche in den Ritterkellern - lecker fand ich es  im Restaurant Bourse, auch wenn die Bewertungen im Internet nicht so überragend sind.

Die Innenstadt ist bequem zu Fuß zu erkunden und bezaubert an vielen Ecken mit hanseatischem Flair. Die Bremer Stadtmusikanten, das Schwarzhäupterhaus, die alten Speicher erinnern an die Zeit der Hanse und an Hamburg und Bremen, das Ghetto an die Zeit und die Folgen des 2. Weltkrieges.

 

Natürlich muss auch ein Ausflug mit dem Boot sein, am besten nimmt man das Holzboot, dass nicht nur auf der Daugava fährt sondern auch durch die Kanäle (13 Euro). Abfahrt ist in der Nähe der Siegessäule oder der Oper.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich habe mich  am Dumont Reiseführer orientiert, in dem übersichtlich alle Sehenswürdigkeiten aufgelistet sind.

Einen tollen Blick über die Stadt hat man von der lettischen Akademie aus, die in dem Reiseführer allerdings nicht aufgeführt war. Sie befindet sich ein Stück huínter dem Hauptbahnhof. Für 5 Euro kann man in den 15. Stock hinauffahren und auf die Plattform im 17. Stock gehen. Der Ausblick von der Petrikirche kostet 9 Euro.

 

Auch ein Ausflug nach Jürmala an die Ostsee lohnt sich.

Für knapp 3 Euro bekommt man die

Rückfahrkarte für den Zug

und ist in einer knappen halben Stunde dort.

 

 

 

 

 

 

 

Das ethnologische Museum außerhalb der Stadt ist ebenfalls einen Ausflug wert. Dorthin kommt man für 2 Euro mit dem Bus  Nr. 1 ab der Haltestelle Terbatas iela  in der Nähe des Blumenmarktes.

 

 

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.