Radtour Passau-Wien

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Der Klassiker unter den Radtouren - aber deshalb nicht weniger empfehlenswert! Der Donauradweg von Passau nach Wien.

Ob mit eigenem oder Leihrad, ob organisiert, ob mit oder ohne Gepäcktransport - es ist für jeden etwas dabei. Wir haben die bequeme Variante gewählt: mit Gepäcktransport, vorgebuchten Hotels und Leihfahrrad. Es gibt inzwischen unzählige Anbieter, mit kleinen Unterschieden bei der Hotelauswahl, der Streckenlänge, mit und ohne Parkplatz etc.  -  einfach vergleichen und schauen, was einem selber wichtig ist. Unsere Tour war perfekt organisiert - Urlaub von Anfang an.

Die Strecken sind auch für nicht so geübte so  Radfahrer ohne Probleme zu bewältigen - zwischen 40 und 70 km sind wir pro Tag gefahren---da es Richtung Wien nicht bergauf geht.

Der Juni ist eine tolle Jahreszeit, herrliches Wetter, alles grün und es war auf den Radwegen nicht viel los. Wir haben es uns deutlich voller vorgestellt!

Unterwegs bleibt Zeit genug um in Ruhe einzukehren und die ein oder andere Besichtigung zu machen.

Die Reiseunterlagen sind sehr ausführlich, die Strecken darin genau beschrieben, deswegen verzichte ich an dieser Stelle auf eine  ausführliche Streckenbeschreibung.

1. Tag Anreise und genügend Zeit sich die schöne Drei-Flüsse-Passau etwas näher anzuschauen. Parken konnte man in der Nähe des Hotels auf einem kostenpflichtigen Parkplatz für knapp 40 €. Der Fahrradverleih war ebenfalls in der Nähe des Hotels und zu Fuß gut zu erreichen.

2. Tag: von Passau über Obernzell, Kasten, Engelhartszell nach Schlögen (41 km)

Übernachtet haben wir direkt an der Schlögener Schlinge, wirklich wunderschön gelegen mit einem tollen Blick auf die Donau. 

   

3. Tag: Schlögen-Linz (54 km)

Entlang der Donauschlinge mit herrlichem Ausblicken geht es entspannt auf asphaltierten STraßen über Obermühl und Untermühl Richtung Aschach - vorbei an der Staustufe. Nach 54 km kommt man nach Linz und radelt über den Fluss direkt in die Innenstadt. 

.

4. Tag: Linz - Grein ca. 56 - 62 km.

Von Linz geht es weiter weiter über die älteste Stadt Österreichs "Enns" bis nach Grein.

 

 

5. Tag: Grein - Leiben ca. 46 - 57 km.

 

 

Die Wachau, vorbei an der Schwarzen Wand über Persenbeug und Maria Taferl nach Leiben.In zahlreichen Lokalen hat man Gelegenheit inmitten der Weinberge den Wachauer Wein zu kosten!

 

Und wer noch Lust auf eine Wanderung hat, der kann einen Ausflug zu dem bekannten Wallfahrtsort  Maria Taferl , hoch über dem Donautaul, machen.

6. Tag: Leiben - Traismauer ca. 60 - 68 Km

Wachauschifffahrt von Melk nach Spitz. Auf schönen Radwegen durch die Weinbauorte Weißenkirchen und Dürnstein in die UNESCO Welterbestadt Krems und weiter nach Traismauer. ca. 48 km Rad, 18 km Schiff.

Auf keinen Fall sollte man es versäumen, einen Abstecher ins Stift Melk  machen, wirklich sehenswert und die 1-stündige Führung ist sehr interessant und informativ!

 

7. Tag: Traismauer - Wien ca. 53 - 63 Km

Durch das fruchtbare Tullner Feld  entlang des Wienerwaldes nach Wien. Das  Mietrad wird abgegeben, direkt an der Donau und dann geht es mit öffentlichen Verkehrsmitteln ins Hotel. Wer Zeit hat, sollte in Wien noch eine Verlängerungsnacht einplanen.

 

 

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.